Hl.Familie -Spiritualität

Die Schlussfolgerungen des Buches: „Im Umfeld der Spiritualität einer heiligen Familie”

Einer der wichtigsten Motive für die Gründung unserer Kongregation war der grosse Mangel an Priesterberufen. Der Gründer stellte fest, dass die Berufungen nicht fehlten. Es gingen aber unzählige Berufungen verloren, weil viele die eigene Berufung nicht verwirklichen konnten, sei es wegen ihres Alters oder aus Armut. Pater Berthier lud solche junge Männer ein, in seinem Institut ihr Ideal zu verwirklichen. Er schuf eine religiöse Familie, die nach den evangelischen Räten lebte, um durch das Ordensleben gute Missionare heranzubilden. Daher musste er sowohl das geistliche Leben wie auch den missionarischen Geist fördern.

Weiterlesen: Hl.Familie -Spiritualität

  • Gelesen: 7941

MSF in Indonesien

Fünf Patres unserer Gemeinschaft in Jakarta, der Hauptstadt von Indonesien, wohnen im Wisma Berthier (Berthier Haus). Weitere fünf Patres sind in den Pfarreien Heilige Familie und Heiliger Rosenkranz tätig. Die drei Patres in der Wisma Berthier die in der Familienpastoral arbeiten sind:

P. Geremia Bala Pito Duan, er ist Sekretär der Kommission für Familienpastoral der nationalen Bischofskonferenz von Indonesien.

Weiterlesen: MSF in Indonesien

  • Gelesen: 3266

Eine neue Mission in Bolivien

 Am 9. April 1997 haben die südamerikanischen Provinzen unserer Kongregation eine neue Mission in Bolivien eröffnet. Dieses Projekt wurde von Anfang an geplant als ein gemeinsames Unternehmen aller Provinzen in Lateinamerika. Nach einer recht langen Zeit des Planens wurde ein Gebiet in den südlichen Vororten von Santa Cruz de la Sierra in Bolivien für die gemeinsame Mission gewählt. Dieser Stadtteil ist sehr arm. Auch jetzt zehn Jahre später gibt es dort noch keine asphaltierten Strassen. Drei Missionare, von Argentinien, Südbrasilien und Chile, begannen die Mission in einer Pfarrei. Nach einigen Jahren zeigte auch die spanische Provinz Interesse für dieses Projekt und sandte einen Missionar dorthin.

Weiterlesen: Eine neue Mission in Bolivien

  • Gelesen: 3469

MSF- Logo

Das nebenstehende Logo hat einen Kreis. Darin ist ein Kreuz, und in dem Kreuz sehen wir einen Stern.

 Das Kreuz ist ein Zeichen für alle Christen. Wer immer sich zu Christus bekennt, sieht in einem Kreuz ein Zeichen seiner Identität.

Jesus Christus hat durch sein Kreuz das Heil bewirkt. Das Kreuz erinnert an das unaussprechliche Leiden des Herrn, wodurch er allen Menschen den Zugang zum Heil ermöglicht hat.

Weiterlesen: MSF- Logo

  • Gelesen: 3106

P. Johannes Berthier über christliche Spiritualität

Entsprechend der Lehre von P. Berthier besteht das Wesen der christlichen Liebe zu Gott darin, Christus ähnlicher zu werden. Daher legt er die Betonung auf die Nachfolge Christi. Der Gründer meint, dass nur die treue Nachahnung der Gesinnung des Sohnes Gottes zu einer Ähnlichkeit mit Christus führt und dazu, in der Liebe zu Gott zu wachsen. Um dieses zu erreichen, ermutigt er, die Tugenden der Heiligen Familie nachzuahmen. P. Berthier möchte seine geistigen Schüler zu einer Einheit mit Gott führen, das Ziel aller menschlichen Spiritualität ist.

Weiterlesen: P. Johannes Berthier über christliche Spiritualität

  • Gelesen: 8021

Das Leben von Pater Berthier

Der Gründer der Kongregation der Missionare von der Heiligen Familie, Pater Johannes Berthier, wurde am 24. Februar 1840 in dem kleinen französischen Dorf Chatonnay geboren. Schon früh im Leben zeigte sich bei ihm  die Neigung zu einem tiefen religiösen Leben. Sobald es sein Alter erlaubte, wurde er auf eine Schule geschickt, um den späteren Eintritt ins Diözesanseminar zu ermöglichen. Nach Abschluss der vorbereitenden Studien trat Johannes Berthier am 23. Oktober 1858 ins Priesterseminar zu Grenoble ein.

Weiterlesen: Das Leben von Pater Berthier

  • Gelesen: 2923

Copyright © 2020 Missionare von der Heiligen Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.